Friedenslicht

clip_image002

Wie kommt das Friedenslicht eigentlich

von Betlehem zu uns nach Dorstfeld? clip_image004

Das Friedenslicht wird durch eine Initiative des ORFs jedes Jahr durch ein Kind in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet und per Flugzeug nach Wien gebracht. Am Sonntag, den 15.12. wird das Friedenslicht durch Pfadfinder unserer Erzdiözese aus Wien nach Dortmund geholt und dort in einem ökumenischen Gottesdienst ausgesendet. Seit einigen Jahren mache ich mich mit Martina Altstädt auf dem Weg dieses Licht aus der St. Josefskirche in der Nordstadt zu holen. Es ist sehr beeindruckend, wenn man sieht, wie voll diese riesige Kirche ist, voll mit zum größten-teils jungen Mensch. Wenn dann das Licht in der dunklen Kirche weitergegeben wird, ist das schon sehr beeindruckend. Jeder hat seine Laterne dabei und nimmt dieses Licht mit in seine Gemeinde, so machen auch wir es.

clip_image006

In unserer Kirche wird ab den 15.12. nun das Friedenslicht im ewigen Licht am Tabernakel brennen und steht in der Sakristei, bis es dann beim Krippenspiel am Heiligen Abend von Maria und Josef zu unserer Krippe gebracht wird. Nehmen Sie sich doch auch den Frieden mit nach Hause!

Sylvia Wenk

Worshipcafé

Wir konnten uns alle erst wenig unter den Namen Worshipcafé vorstellen. Nach einiger Recherche wussten wir:

Worship ist das englische Wort für „Anbetung“. Es geht um aktuelle christliche Musik über Gottes Liebe zu den Menschen und um unseren Glauben an ihn. Im Worshipcafé wird die Musik in gemütlicher „Wohnzimmeratmosphäre“ präsentiert.

clip_image002

Die Band „Trotzdem Weiter“ hatte sich dafür ein tolles Programm aus etwa zwanzig deutsch- und englischsprachigen Titeln ausgesucht. Die Texte der Songs wurden auf die Wand projiziert. Auch, wenn den Besuchern die Texte unbekannt waren – spätestens beim zweiten Refrain sangen alle mit.

Für die gemütliche Atmosphäre sorgen Kerzenlicht und kleine Farbakzente im Raum. Teppiche und Stehlampen machten das Pfarrheim zum Wohnzimmer. Die Gäste tauchten ein in eine ganz andere Musikwelt der geistlichen Musik. Musik die jeden mitriss und begeisterte.

Wir bedanken uns auch an dieser Stelle noch einmal bei der Band „Trotzdem weiter“ für den wunderschönen Abend und freuen uns auf ein weiteres Worshipcafé im nächsten Jahr.

Osterfeuer 2017

Um 22:52 Uhr zündete Christian nach der Ostermesse mit dem Osterlicht das Osterfeuer an. Fast 70 Gäste waren da. Für die Erwachsenen gab es Glühwein, Wein, Bier und für die Kinder Traubensaft, Tee und Wasser. Von unseren 70 Würstchen mit Brötchen blieben nur 3 übrig. Um Mitternacht gab es dann noch ein Geburtstagsständchen und um 01:20 haben wir dann abgeschlossen, was die großen Messdiener nicht davon abhielt noch ein bisschen weiter zu feiern.

_DSC2267   _DSC2274      _DSC2294   _DSC2303_DSC2304   _DSC2282

Osterfeuer 2016

Am Samstag war es wieder soweit. Nachdem die KjG zum Osterfeuer nach der Ostermesse eingeladen hatte, haben wir vormittags zu fünft aufgebaut. Beim Feuer waren außer uns sieben Helfern ca. 80 Gäste da. Glühwein und Würstchen waren warm, Wein und Bier gekühlt; aber der Wind lies nur ein kleines Feuer zu.
Die Stimmung war trotzdem gut und es war sehr gesellig.
DSC_0072  DSC_0075

Osterfeuer bei guten Wetter

Der Vollmond beleuchtete den Festplatzt, während wir die letzten Sachen vorbereiteten. Für 22:30 war dann alles fertig; das Feuer aufgeschichtet, der Glühwein heiß und die ersten Würstchen waren schon fertig gegrillt. Da haben wir aber den Plan ohne unseren neuen Pfarrer Meschke gemacht. Die Gemeinde kam um 23:00 Uhr begeistert aus dem Gottesdienst. Mit dem Feuer der Osterkerzen entzündeten wir das Osterfeuer. Nicht mehr so gut besucht wie sonst die Jahre waren aber noch ca. 100 Leute da.
2015-04-04 23.02.00