14. Tag wieder in Europa

Unser letzter Tag auf der Insel. Morgens gab es für die Kinder zwei Workshops: Spiele auf der Wiese und Wald. Für uns Leiter gab es noch einen weitere: Aufräumen, Abbauen und Packen. In der Mittagspause sind dann auch Fahrräder schon auf den Dachboden gekommen. Nach dem Kaffee hieß es dann auch für die Kinder “Koffer packen”. Wir Leiter bauten weiter ab und und verpackten alles Material und stellten im Lager alles wieder in den Urzustand. Alles ist nun so leer und so karg. Als Abendprogramm gab es traditionell Bingo und die lang erwartete Abendrunde “Licht, Licht, Licht”.
                  IMG-20160819-WA0002
DSC_0463DSC_0467DSC_0477DSC_0468DSC_0470DSC_0473

13. Tag Nordamerika / USA

Nach einer Runde Cola, Fanta oder Mezzo Mix begrüßte uns Lucas als Amerikaner. Seine Ansagen heute waren alle englisch. Am Vormittag gab es für alle eine Wasserschlacht (Waterbattle). Die Burger zum Mittag waren ruckzuck aufgegessen und schon ging es ohne Mittagspause zum Strand (to the beach). Der Trecker wartete, nein eigentlich warteten wir auf den Trecker. Bei tollen Wetter ging es dann auf dessen Anhängern einmal vom westlichen Ende Amelands bis zu östlichen Ende der Insel an der Nordseeseite entlang. Abends gab es dann noch ein BBQ im Innenhof und nach kurzer Kleingruppenbesprechung und kurzem Palaverment starte dann die “Farewell Party”. Mit Tanzspielen, guter Laune und viel mitsingen war dies dann die letzte Disco.
Es werden noch die Liebesbriefe aus der Box vorgelesen und dann geht es für Kinder ab ins Bett.
DSC_0446DSC_0450DSC_0447DSC02324DSC02326DSC02342_DSC1094DSC_0506DSC_0511DSC_0524DSC_0515DSC_0522IMG_20160818_154923DSC02361DSC02362DSC02364_DSC1140_DSC1143_DSC1110_DSC1126_DSC1127_DSC1146

12. Tag – wir sind in Nordamerika

Wir starteten in den Tag mit einem mini “Iron man”. Die kleine Gruppe besuchten dann die Spielplätze der Umgebung, während die Mittleren und Großen zum Baden am Strand waren. Einzelne Kinder haben es geschafft bis zum Nachmittagsprogramm die Insel mit dem Fahrrad zu umrunden. Am Nachmittag waren wir dann zur Strandolympiade mit dem gesamten Lager am Strand. Das Abendprogramm haben wir dann zweigeteilt angeboten. Ein Teil der Kinder wollte frei auf unserer Wiese spielen, währen der Rest zum Sonnenuntergang an den Strand fuhr und danach einen Nachtspaziergang im Wald unternahm.

_DSC0848DSC02265_DSC0857_DSC0860_DSC0863_DSC0880_DSC0897_DSC0910_DSC0922DSC_0407DSC_0437IMG-20160817-WA0015IMG-20160817-WA0005_DSC0976_DSC0986_DSC1023_DSC1025DSC_0476_DSC1027_DSC1031_DSC1034_DSC1052_DSC1073_DSC1087_DSC1092

11. Tag Südamerika / Brasilien

Heute brachte eine Ballstaffel vor dem Frühstück den Kreislauf in Schwung. Vormittags spielten die Kleinen auf der Wiese unterschiedliche Spiele, auch Pausenspiele waren darunter. Die Mittleren unterhielten mit ihrer Karaokevorstellung die halbe Straße und die Großen waren am Badestrand. In den  Workshops am Nachmittag gab es eine Fahrradtour, Flagfootball, Schatztruhen bemalen und maritime Gläser mit selbst gesammelten Muscheln und Seesternen.
Zum Abendessen überraschten uns Martina und Elke mit Wraps!!!
Als Abendprogramm folgte das Gegenmittel gegen Fernsehentzug. Gemeinsam schauten wir über den Beamer fern.
Das nutzten die Frauen zu einem gemeinsamen Abend, das Lager ist nun in Männerhand Smiley
DSC_0435_DSC0813_DSC0816_DSC0824_DSC0828_DSC0833IMG-20160816-WA0005_DSC0841DSC_0437DSC_0436_DSC0840DSC_0439_DSC0843IMG-20160816-WA0006

10. Tag Wir sind in Südamerika

Der Sommer ist bei uns angekommen! Passend zum Kontinent starteten wir mit Limbo noch vor dem Frühstück. Morgens waren die Kleinen am Spielstrand, die Mittleren eine Wasserschlacht und die Großen im Wald. Nachmittags gab es als Workshops: kleine Fahrradtour, Perlenkrokodile, T shirts bemalen und natürlich Strand! Smiley 
Abends gab es dann endlich auch das lang ersehnte Lagerfeuer mit Singen und Stockbrot. Einige Kinder bekamen vom Singen nicht genug und verzichteten auf ihr Stockbrot.
DSC_0420DSC_0425_DSC0724_DSC0725DSC_0432DSC_0428DSC_0427IMG-20160815-WA0009_DSC0763_DSC0779_DSC0796_DSC0791
_DSC0800

9. Tag Australien

Wir starteten den Tag mit dem ‘Tasmanischen Knoten’. Da heute Sonntag ist machten wir nach dem Frühstück einen kurzen Gottesdienst an dem sich viele Kinder rege beteiligten. Die Kinder der kleine Gruppe sangen heute Karaoke, dies hat super geklappt, war aber nicht immer ganz schön für das restliche Lager Zwinkerndes Smiley. Große und mittlere Gruppe spielten zusammen Fußball und Zombieball auf unserer Wiese. Vier Kinder wollten gerne die 234 Stufen des Leuchtturms erklimmen und wurden mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.
Auf Grund des sehr schönen Wetters fuhren wir am Nachmittag dann mit dem gesamten Lager an den Strand. Dort wurde ‘chillext’, im Sand gebuddelt, Ball gespielt und einige Mutige trauten sich sogar in das doch recht kalte Wasser. Die Zeit des Abendprogramms haben die Kinder genutzt um auf unserem Gelände zu spielen oder zu quatschen.

_DSC0677_DSC0678_DSC0711_DSC0703_DSC0704_DSC0706_DSC0721DSC02121DSC02105DSC02120DSC02114DSC02119DSC_0354DSC_0356DSC_0363DSC_0371DSC_0376DSC_0384DSC_0386DSC_0393DSC02160DSC02180DSC02175DSC02167DSC02163

8. Tag Australien – Bergfest –

Hier nun der Bericht des gestrigen Tages.
Nachdem wir mit Didgeridoo Klängen geweckt haben, spielte das Morgenradio dann doch australischen Pop.  Zum Wachwerden gab es eine Runde “kotzendes Känguru”. In der Morgeneinheit gab es dann die Workshops zum Abendprogramm: Raumdeko, Modenschau, Tanz und Spontantheater. In der Mittagseinheit ging es dann für alle in den Wald zur “Dschungelprüfung”; 9 verschiedene Spielstationen mit unterschiedlichsten Aufgaben. Bei unserer Ankunft im Lager wartete auf uns eines der großen Highlights: Das Bergfestbuffet! Elke Und Martina hatten den ganzen Tag in der Küche gezaubert und bekamen erst mal einen langen, dicken Applaus. Dann fielen wir alle über das Essen her und es blieb trotzdem noch viel über. Das Abendprogramm startete mit der Modenschau, wo die Mädchen die Jungenmode und die Jungs die Mädchenmode vorführten. Danach folgte der Tanz der Mädchen und der 2 Jungs. Voller Spannung warteten alle, vor allem aber die Leiter, auf das Spontantheaterstück, in dem traditionell die Leiter spontan Rollen spiele müssen. Dieses Jahr ging es um Das Lagerleben, Besonderheiten der Leiterrunde Smiley und Erfahrungen der Teilnehmer. Zum Abschluss hat Martina die nicht immer ganz ernst gemeinten Liebesbriefe der Kinder vorgelesen. Dazu gab es den Cocktail des Tages, die “Green Lady”.
_DSC0475_DSC0480_DSC0486_DSC0487_DSC0499_DSC0501_DSC0503_DSC0510IMG-20160814-WA0007IMG-20160814-WA0003IMG-20160814-WA0001_DSC0522_DSC0513_DSC0521_DSC0533_DSC0538DSC_0208IMG-20160813-WA0023IMG-20160813-WA0021IMG-20160813-WA0007IMG-20160813-WA0013IMG-20160813-WA0012_DSC0542_DSC0543_DSC0547_DSC0561_DSC0564_DSC0568_DSC0574_DSC0611_DSC0624_DSC0634_DSC0645_DSC0652_DSC0656_DSC0662

7. Tag Die Sonne kommt raus

Wir begannen mit einem Geburtstagsständchen für Andreas. Den ersten wirklich schönen Tag nutzten wir sofort aus um möglichst viel außerhalb des Lagers zu unternehmen. Die Kinder konnten wählen zwischen dem Ausflug zum Strand, zum Wald, einer kleinen Fahrradtour und dem backen von Waffeln für Nachmittags, so wie dem schnibbeln von Obstsalat für den Nachtisch.
Nachmittags machten wir eine Chaos-Safari, bei der die Kinder Tierbilder auf unserem Gelände finden mussten, um dann gestellte Aufgaben zu bewältigen. Den Abend nutzten wir zum toben auf unserer Wiese.

DSC_0172DSC_0173DSC_0343DSC_0344DSC_0346IMG-20160812-WA0001IMG-20160812-WA0002IMG-20160812-WA0003DSC01832DSC01834DSC01847DSC01852DSC01923DSC01927DSC01929DSC01930DSC01941DSC01945