Mitgliederversammlung 2017

Einmal im Jahr ist eine Mitgliederversammlung in der KjG vorgesehen. In diesem Jahr waren wir mit der Sitzung zu Gast bei der Gruppenstunde der verrückten Marsmädchen. Peter hatte für den Jahresrückblick alle unsere Aktionen im Jahr 2016 auf große Streifen geschrieben. Kunterbunt auf dem Tisch lagen die dazu gehörigen Zahlen. Zum Beispiel: wie viele Kuchen hatten wir beim Büchereicafé? Oder: wie viele Hungrige waren beim Familienfrühstück? Alle waren aufgefordert die dazugehörende Zahl zu suchen. Ganz erstaunlich wie viele Aktionen wir im letzten Jahr durchgeführt haben. Viele Sachen wie Familienfrühstück, Osterfeuer oder Ferienfreizeit haben ja schon eine Tradition. Allerdings sind wir auch immer bemüht neue Dinge zu suchen, die uns allen dann Spaß an der Arbeit in der KjG machen. Dazu haben wir dann die Wünsche von allen gesammelt und auf großen Füßen an die Wand geheftet. Wollen wir mal sehen welchen Weg diese Füße 2017 gehen.
Sebastian von der Bezirksleitung erzählte uns noch, wie die bevorstehende Beitragserhöhung für 2018 (dazu später mehr) entstanden ist.
Bei den Wahlen mussten wir den Marsmädchen bei dem einen oder anderen Begriff noch ein wenig erklären. Trotzdem haben wir eine neue Pfarrleiterin gewählt: Martina. Unsere Pfarrleitung besteht also weiterhin aus Christian, Peter und Martina!

DSC_0661DSC_0665                       DSC_0667

Der Kochkurs für Kommunionkinder ist gestartet!

Am Donnerstag begann der Kochkurs für die Kommunionkinder, die am
17. April 2016 ihren großen Tag hatten. An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch von der KJG!
Beim ersten Kochtreff haben wir Paella gekocht. Da musste viel Gemüse und Fleisch geschnippelt werden. Anschließend wurde alles in einem großen Topf geschmort.
Während der Reis noch weich wurde, konnten die Kinder bei schönstem Frühlingswetter noch draußen spielen. Später haben wir natürlich gemeinsam gegessen.
Wer weiß, was es nächste Woche wohl gibt? Die Rezepte zu unserem kleinen Kochkurs werden auch auf der Homepage veröffentlicht.

20160421_171302  20160421_171332  20160421_171315 20160421_171320 20160421_174448 20160421_174455

6. Tag – Die Sonne geht auf

Tatsächlich, wir haben sie gesehen: die Sonne über Ameland. Zwar zeigt sie sich nur immer wieder mal kurz, aber wir können raus. Raus auf die Wiese, raus in den Wald und raus an den Strand. So könnte man unser Tagesprogramm von heute ganz kurz beschreiben. Aber hier gibt es mehr…

Am Vormittag fuhren wir mit der großen Gruppe mit dem Fahrrad in den Wald. Dort spielten wir Namen fangen, Verstecken und Capture the flag.

P7300014IMG_6176

Nach dem Kuchen fuhren wir zum ersten Mal zum Spielen an den Strand. Schnell verteilten sich alle Kinder über die große Sandfläche. Die Betreuer hatten eigentlich geplant, noch Spiele mit uns zu machen. Aber das war gar nicht nötig, weil alle miteinander so viel Spaß hatten.

DSC00018_DSC7166

DSC00094DSC00055

_DSC7197_DSC7188

Als Abendprogramm haben wir auf der großen Wiese verschiedene Spiele gespielt.Besonders beim Zombieball waren alle mit Begeisterung dabei.

P7300044P7300045

5. Tag – das Wetter streikt immer noch

Jeden Tag die gleiche Frage- scheint die Sonne? Leider nein! Dafür Stürmt es auf Ameland immer noch, so dass an Fahrrad fahren nicht zu denken ist.
Wir haben aber immer noch genug Ideen um den Tag auszufüllen. Heute morgen haben wir Fensterbilder und Raumdeko gestaltet. Außerdem spielten einige Kiddies trotz des schlechten Wetters Flagfootball.
Nach der Taschengeldauszahlung flitzen wir schnell in Dorf, um auch gleich einzukaufen. In Hollum war heute Basar. Da gab es dann auch noch Spielzeug und Leckereien.
Am Nachmittag wollten wir alle eigentlich in den Wald. Leider, nach ja- ihr könnt es euch schon denken- spielte uns das Wetter böse mit. Wir haben allerdings keine Langeweile gehabt, sondern haben bunte Schatzkisten, eine große Amelandflagge und andere Deko gebastelt. Eine andere Gruppe startete mit einem Tanzkurs. Der Discofox klappt jetzt schon ganz gut.

DSC09902DSC09954
DSC09932P1090092

_DSC7158_DSC7148

Heute Abend spielten wir das Angeberspiel. In fünf Teams traten wir gegeneinander an. Unsere Teams hatten alle einen Räubernamen. Gewonnen hat das Team Ali Baba mit 540 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!

1. Tag

Nach einer turbulenten Anreise trafen wir heute in der Mittagszeit bei Starkregen im Ferienlager auf Ameland ein. Doch wir hatten Glück- wir brauchten unsere Koffer nicht selbst aus dem Bus holen- die Betreuer standen schon mit Wagen bereit um alles reinzufahren.

Die erste Taschengeldauszahlung fand statt und wir gingen in das Dorf, um dann gleich unsere Räubertaler einzulösen. Leider regnete es schon wieder und es kamen alle nass im Lager an.

Nach dem ersten Abendessen machten wir Kennenlernspiele in der großen Runde. Außerdem bekam Lukas sein Geburtstagsgeschenk und ein Ständchen von der ganzen Gruppe. Lukas bedankte sich mit mehreren Runden Süßigkeiten.

P1150775P1150776

P1150779P1150791

Die anschließenden Wettkampfspiele machten allen sehr viel Spaß!

Und jetzt heißt es: “eine gute erste Nacht”!

Nistkästen bauen

Gestern haben wir mit drei Naturliebhabern Nistkästen für Vögel gebaut. Aus verschiedenen Hölzern wurden die Kästen ordentlich gehämmert. Da ging so mancher Nagel auch schon mal ins Leere oder der Hammer landete auf dem Daumen(Autsch!). Die Kinder haben ihre Nistkästen mit nach Hause genommen. Sie haben schon eine genaue Vorstellung wo der Kasten jeweils aufgehängt werden soll.
Zwei Nistkästen haben wir zusätzlich gebaut. Sie werden in der näheren Umgebung des Jugendraums aufgehängt.
20150320_174604[1] 20150321_184924[1]

Amelandanmeldung

Unsere Ferienfreizeit 2015 geht langsam an den Start. Am Freitag war die Anmeldung im Pfarrheim. 37 der insgesamt 46 Plätze sind bereits belegt. Wer noch mit fahren möchte, sollte sich möglichst schnell melden.

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder engagierte junge Erwachsene, die unser Betreuerteam für die Ferienfreizeit nach Ameland vervollständigen. Wer sich dafür interessiert meldet sich am besten bei Peter oder Martina.